Werde FF Heikendorf Facebook FanFolge feuerwehr.heikendorf auf instagramFollow ffheikendorf on TwitterAbonniere den FF Heikendorf YouTube Kanal


 Freiwillige Feuerwehr Heikendorf

zylinder n g1
Aus aktuellem Anlaß empfehlen wir den Einbau von Schließzylindern mit der sogenannten Not- und Gefahrenfunktion. Am 24. Juni und am 25. Juni wurden wir jeweils zu einer Türöffnung alarmiert. In beiden Fällen befand sich eine hilflose Person in der Wohnung, die dringend ärztliche Hilfe benötigte. Die Angehörigen und der Rettungsdienst waren zwar vor Ort, kamen allerdings nicht in die Wohnung, weil der Schlüssel von innen steckte und das Öffnen mit einem Zweitschlüssel verhinderte. Um den Menschen trotzdem helfen zu können, mussten wir die Türen gewaltsam öffnen.

 

Hier kommt nun ein Schließzylinder mit Not- und Gefahrenfunktion zur Geltung. Eine so ausgestattete Tür kann auch trotz eines von innen steckenden Schlüssels von der Außenseite aufgesperrt werden. Im besten Fall hinterlegt man einen weiteren Schlüssel bei einem Nachbarn.

Sollte jetzt ein Notfall eintreten, können Angehörige oder Nachbarn sofort zur Hilfe eilen und mit einem weiteren Schlüssel die verschlossene Wohnungstür öffnen. Wertvolle Minuten können hier eingespart werden. In der Regel benötigt der Rettungsdienst ca. acht Minuten bis zum Einsatzort. Wenn dort erst festgestellt werden kann, dass die Tür fest verschlossen ist, muss die Freiwillige Feuerwehr nachalarmiert werden. Hier kann es je nach Tageszeit weitere acht bis 15 Minuten dauern bis die Feuerwehr am Einsatzort ist. Im schlimmsten Fall muss der Patient ca. 23 Minuten auf seine Rettung warten. Bei der langen Zeit kann es je nach Art der Verletzung oder Erkrankung zu lebensbedrohlichen Situationen kommen.

Wenn Sie unserer Empfehlung folgen möchten, ist zu beachten, dass ihre Tür inklusive Beschlag breit genug sein sollte. Ein Schließzylinder mit Not- und Gefahrenfunktion ist mindestens 60 mm lang. Der Zylinder darf aber nicht zu weit überstehen. Sichere Schließzylinder erhalten Sie im Fachhandel.

 

Foto: Symbolbild

(jb)

Zum Seitenanfang