Freiwillige Feuerwehr Heikendorf

News

stromerzeuger2019


Um im Falle eines langfristigen Stromausfalls das Haus der Sicherheit weiter zu versorgen, wurde vor einigen Wochen ein Stromerzeugungsaggregat mit einer Leistung von 60 kVA geliefert. Nach Anpassungen an der ortsfesten Elektrik konnte nun ein Belastungstest durchgeführt werden. Dazu wurden verschiedene elektrische Geräte im Haus eingeschaltet und der Verbrauch gemessen.

Durch den Test haben wir sichergestellt, dass das Haus der Sicherheit inklusive der Abschnittsführungsstelle (AFüSt) des Amtes Schrevenborn auch bei größeren Flächenlagen (Sturm, Starkregen, usw.) autark über einen längeren Zeitraum weiter betrieben werden kann.

Das ist ein ordentliches Stück weitere Sicherheit für alle Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde Heikendorf und im Amt Schrevenborn.

(jb)

ffagent 01


Nach einer mehrmonatigen Testphase haben wir jetzt ein Alarmierungssystem für das Smartphone an einige unserer Mitglieder "ausgerollt".

Am letzten Donnerstag fand die Weiterbildung der Ortswehr Altheikendorf zu diesem Thema statt. Die App, die FF-Agent heißt, ist eine Ergänzung zur Alarmierung über die digitalen Funkmeldeempfänger (DME). Zeitgleich mit der Alarmierung schickt das System eine Nachricht auf das Smartphone und jeder kann sofort zurückmelden, ob man am Einsatz teilnehmen kann oder aufgrund von Abwesenheit absagen muss.

Ein Alarmmonitor im Haus der Sicherheit zeigt anschließend an, mit wie vielen Feuerwehrleuten der Einsatzleiter rechnen kann. Unterteilt in einige Fähigkeiten, wie z.B. Atemschutzgeräteträger oder Drehleiter-Maschinist stellt das System einen echten Mehrwert da.

Das Gesamtsystem bietet noch viele weitere Funktionen an, wie z.B. Übungsabend Anmeldung oder Abmeldung, Anzeigen des Status der Einsatzfahrzeuge, usw.

 

(jb)

Plakat angebracht

 

 

Kiel (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung des LFV SH mit der Aktion "Rauchmelder retten Leben" des Forum Brandrauchprävention e.V.

Zehn Jahre Rauchmelderpflicht in Hamburg und Schleswig-Holstein - Geräte jetzt austauschen!

Um die Betriebsbereitschaft zu sichern und Falschalarme zu verhindern, fordern Feuerwehren und die Initiative "Rauchmelder retten Leben", Rauchmelder gemäß Norm nach zehn Jahren auszutauschen.

Die meisten Rauchmelder in Hamburg und Schleswig-Holstein wurden vor über zehn Jahren installiert. Höchste Zeit für einen Austausch. Das empfiehlt auch die gültige Norm DIN 14676  und betrifft vermietete Immobilien ebenso wie selbstgenutztes Wohneigentum. Darauf weist die Initiative "Rauchmelder retten Leben" in Zusammenarbeit mit dem Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein hin.

jf25jahre
Im Mai 2020 feiert die Jugendfeuerwehr Heikendorf ihr 50-jähriges Bestehen. Das soll natürlich groß gefeiert werden und wir wollen alle ehemaligen Mitglieder seit dem Gründungsjahr bis heute einladen. Leider fehlt uns die eine oder andere Kontaktmöglichkeit (Anschrift oder E-Mail).

Deshalb unsere große Bitte: Sendet uns eine E-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, so dass wir im nächsten Jahr möglichst viele ehemalige Jugendfeuerwehrmitglieder bei uns begrüßen dürfen.



Quelle: Kieler Nachrichten vom 27.05.1995
(jb)

kreuz

 

Am 04.10.2019 verstarb unser Ehrenmitglied und Löschmeister Kurt Steen im Alter von 92 Jahren.

Kurt war 1960 im Alter von 29 Jahren in die Ortswehr Schrevenborn eingetreten. In seiner aktiven Dienstzeit durchlief er die Beförderungen vom Feuerwehrmann bis zum Löschmeister. Neben vielen Ehrungen und Abzeichen erhielt er unter anderem 1986 das Brandschutzehrenzeichen am Bande in Silber und im Jahr 2000 das Brandschutzehrenzeichen am Bande in Gold. Mit Erreichen der Altersgrenze wechselte Kurt 1994 in die Ehrenabteilung der Ortswehr Schrevenborn. Mit deren Auflösung im Jahre 2006 blieb er der Feuerwehr weiterhin treu und wechselte in die Ehrenabteilung der Ortswehr Neuheikendorf.

Kurt war insgesamt über 59 Jahre Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr. Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

Die Trauerfeier findet am Donnerstag, 17. Oktober 2019 um 13:00 Uhr in der ev. Kirche in Heikendorf statt.

(jb)

 

Zum Seitenanfang