Freiwillige Feuerwehr Heikendorf

News

Rauchmelder2

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen ersten Advent und damit die Adventszeit nicht zu einer bösen Überraschung wird möchten wir Ihnen ein paar Sicherheitstipps mit auf den Weg geben:

  • Brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen.
  • Niedergebrannte Kerzen rechtzeitig auswechseln.
  • Ausreichenden Abstand zu leicht brennbaren Materialien einhalten.
  • Starken Luftzug im Raum vermeiden.
  • Kerzen nicht auspusten, sondern einen Kerzenlöscher verwenden.
  • Elektrische Lichter sind wesentlich sicherer als "echte" Kerzen.
  • Löschmittel für den Fall der Fälle vorhalten.
  • Im Brandfall immer sofort die Feuerwehr über den Telefonnotruf 112 benachrichtigen.
  • Rauchmelder-Ausstattung der Wohnung überprüfen.

Weitere Hinweise zu diesen Tipps gibt es hier: Sicherheitstipps für eine unbeschwerte Advents- und Weihnachtszeit

(jb)

IMG 20181201 165137


Am gestrigen Sonnabend trafen sich die Mitglieder der Ehrenabteilung zum Adventskaffee im Feuerwehrhaus in Neuheikendorf. Unsere Kameraden Roland und Lars sorgten für die musikalische Adventsstimmung.

(jb)

runderTisch051118


Nachwuchsgewinnung und Tagesverfügbarkeit: Diese beiden Themen standen im Mittelpunkt eines Runden Tisches, zu dem Bürgermeister Tade Peetz eingeladen hatte. Vertreter von Feuerwehren, HGV und Ortshandwerkerschaft sowie von Gemeinde und Amt diskutierten im Heikendorfer Haus der Sicherheit über Strategien zur Sicherstellung von Feuerwehreinsätzen tagsüber, also zu den "Bürozeiten" montags bis freitags in der Zeit von 7 bis 16 Uhr, und zur Nachwuchssicherung.

Dabei brachte der HGV zum Beispiel die Idee von Rabattaktionen für Feuerwehraktive ins Gespräch.  Geprüft werden sollen vom Amt mögliche Zweitmitgliedschaften von Verwaltungs- und Amtsbetriebshofmitarbeitern. Mit Werbeflyern sollen Neubürger für den Feuerwehrdienst gewonnen werden. Die Heikendorfer Feuerwehren selbst planen, eine Kinderabteilung ins Leben zu rufen. Dazu wird auf Gemeindeseite darüber nachgedacht, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und darüber hinaus eine privilegierte Wohnungsvergabe von Feuerwehrmitgliedern zu prüfen. Bei der Ortshandwerkerschaft soll zudem das Personalpotenzial intern in den Handwerksbetrieben abgefragt werden.

Gemeindewehrführer Jens Willrodt war sehr zufrieden mit den Ergebnissen dieser ersten Runde. Bürgermeister Tade Peetz sprach von einer „Allianz für eine bessere Tagesverfügbarkeit“.  „Wir haben in konstruktiver Gesprächsatmosphäre und mit viel Verständnis füreinander viele Lösungsansätze entwickelt.“ Ein zweiter Runder Tisch ist für März 2019 vorgesehen.


Quelle: Gemeinde Heikendorf
(jb)

martin11112018

 

 

Anlässlich des gestrigen Martinstag veranstaltete die ev. Kirche einen Umzug mit Musik und Laternen. Selbstverständlich durfte der Fackelzug der Jugendfeuerwehr auch nicht fehlen und begleitete dem Umzug durch die Straßen.

 

 

 

(jb)

skat
Beim Preisskat am gestrigen Freitag im Haus der Sicherheit in Altheikendorf erzielte die Freiwillige Feuerwehr Schönkirchen den 1. Platz.

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang