tsfw2020
 
 

Nach Problemen beim Schalten bei unserem TSF-W nahmen sich zwei Kameraden unserer Wehr dieses Problem an, überprüften die Schaltung und setzten diese in Stand.
 
Damit wir auch in diesen schwierigen Zeiten auch weiterhin für euch einsatzbereit sind haben wir dieses in Eigenleistung gemacht!
 
Wenn auch du Teil dieses Teams sein möchtest, dann komm vorbei und schau wo dein Platz sein kann.
 
 
 
 
 
(ta)
JF Geschenk
 

Wir wünschen allen Besuchern dieser Website einen ruhigen und schönen 4. Advent.
 
Die beiden Jugendfeuerwehrwarte Nils und Björn ließen es sich nicht nehmen und besuchten am gestrigen Sonnabend die Mitglieder der Jugendfeuerwehr.
 
Sie bedankten sich bei den Kindern und Jugendlichen für ihre Mitarbeit in der Jugendfeuerwehr und übergaben ein kleines Präsent zur Wertschätzung des Ehrenamtes auch schon in jungen Jahren.
 
Die Jugendfeuerwehr hofft, dass sie im nächsten Jahr die Jugendarbeit und die feuerwehrtechnische Ausbildung wieder aufnehmen kann.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
(jb)

IMG 2448 medium

Ausgetrocknete Adventsgestecke und Tannenbäume mit "echten" Kerzen sind in der Weihnachtszeit noch immer Verursacher von Wohnungsbränden. Im schlimmsten Fall sind neben den hohen Sachschäden auch Verletzte und Tote die Folgen. Vom ersten Entzünden der Tannennadeln bis zum lichterlohen Brennen des Gesteckes oder des Baumes vergehen nur wenige Sekunden. Ein trockenes Gesteck oder eine trockene Tanne verbrennt so schlagartig, dass Löschversuche oft vergeblich bleiben.


Sicherheitstipps für eine unbeschwerte Advents- und Weihnachtszeit:

Brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen.
Auch nicht „nur mal kurzfristig" in das benachbarte Zimmer gehen. Achtung: Vor dem Verlassen des Raumes immer Kerzen löschen. Besondere Vorsicht gilt, wenn Kinder oder Haustiere dabei sind. Sie könnten durch Unachtsamkeit einen Brand auslösen oder sich schwer verbrennen.

Niedergebrannte Kerzen rechtzeitig auswechseln.
Kerzen rechtzeitig wechseln, damit sie nicht die leicht entflammbaren Materialien wie Tannennadeln oder Schleifen in Brand setzen können. Sehr empfehlenswert sind Sicherheitskerzen, denn die gehen zum Ende hin von selbst aus.

Ausreichenden Abstand zu leicht brennbaren Materialien einhalten.
Echtwachskerzen dürfen beispielsweise Gardinen, Dekorationen, Polstermöbeln usw. nicht zu nahekommen und müssen stabil in den Haltern stehen. Die Unterlage eines Adventsgesteckes sollte nicht brennbar und ein Tannenbaumfuß standsicher sein. Ein mit Wasser gefüllter Tannenbaumfuß bringt zusätzliches Gewicht und verzögert die Austrocknung.

Starken Luftzug im Raum vermeiden.
Durch Kerzen, die Zugluft ausgesetzt sind, können leicht entflammbare Materialien schnell Feuer fangen.

Kerzen nicht auspusten, sondern einen Kerzenlöscher verwenden. Glühende Dochtteilchen können auch noch nach Stunden einen Adventskranz oder Tannenbaum in Flammen aufgehen lassen. Elektrische Lichter sind wesentlich sicherer als "echte" Kerzen. Beim Kauf sollte immer ein Produkt mit Sicherheits-Prüfzeichen (VDE, GS) gewählt werden. Moderne LED-Kerzen kommen „echten“ Kerzen optisch schon sehr nahe und sind eine sichere Alternative.

Löschmittel für den Fall der Fälle vorhalten.
In der Weihnachtszeit sollte man auf einen Entstehungsbrand vorbereitet sein. Sofern kein Feuerlöscher vorhanden ist, können ein großer Wassereimer oder eine Baumwolldecke in der Nähe der Kerzen vorgehalten werden. Den Brand aber nur dann bekämpfen, wenn es noch gefahrlos möglich ist.

Im Brandfall immer sofort die Feuerwehr über den Telefonnotruf 112 benachrichtigen.
Sofern noch möglich, Fenster und Türen schließen um die Sauerstoffzufuhr zu stoppen. Türen aber nicht abschließen. Schlüssel für die Feuerwehr bereithalten. In jedem Fall sofort das Gebäude verlassen. Warnen Sie auch Ihre Nachbarn!

Rauchmelder-Ausstattung der Wohnung überprüfen.
In der Wohnung angebrachte Rauchmelder bieten nicht nur in der Weihnachtszeit einen guten Schutz für die Bewohner vor giftigem Brandrauch. Durch Rauchmelder wird ein Brand frühzeitig gemeldet und eine rechtzeitige Flucht ermöglicht.

 

Quelle: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein
(jb)

 

laptop elw 2020

Freiwillige Feuerwehr ist nicht nur große Löschfahrzeuge durch Engstellen zu fahren oder als Atemschutzgeräteträger das Feuer zu spüren.
 
Es spielt sich nicht immer alles an der vorderen Front ab. Bei uns gibt es sehr viele Aufgaben, die genauso wichtig sind und im Hintergrund ablaufen.
 
Hier sieht man den Austausch einer defekten Festplatte bei einem Laptop auf unserem Einsatzleitwagen. Ohne funktionsfähige Technik ist das Fahrzeug nicht vollständig einsatzbereit.
 
Vielseitigkeit wird bei uns groß geschrieben. Wir finden auch für Dich eine passende Aufgabe innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr. Werde ein Teil unserer starken Gemeinschaft.
 
 
(jb)
Geschenk zum 3. Advent
Wir wünschen allen Besuchern dieser Website einen ruhigen und schönen 3. Advent.
 
Am gestrigen Sonnabend bedankte sich die Ortswehrführung der Ortswehr Altheikendorf bei ihren Mitgliedern mit einem vorweihnachtlichem Geschenk.
 
Zwischen 10:00 und 18:00 Uhr trafen sich die Mitglieder jeweils in sehr kleinen Gruppen vor dem Haus der Sicherheit. Bei einem Heißgetränk und kurzem "Klönschnack" mit ausreichend Abstand übergaben Ortswehrführer Karsten Wallath und sein Stellvertreter Stephan Utecht den anwesenden Kameradinnen und Kameraden ein Präsent und bedankten sich für die stete freiwillige Einsatzbereitschaft anderen Menschen in Not zu helfen.
 
Auch die Gemeindewehrführung, vertreten durch Gemeindewehrführer Jens Willrodt, schloss sich den Dankesworten an und legte noch einen "Heikendorf Gutschein" vom HGV mit obendrauf.
 
Wir sagen einfach "Danke".
 
(jb)