100 0446
Am vergangenen Montag, 11. März kam es zu einer starken Rauchentwicklung im Röbsdorfer Weg. Als die ersten Einsatzkräfte den Einsatzort erreichten, stieg viel Rauch aus dem Dachfenster in den Himmel auf. Vermutlich, nach Aussagen der Nachbarn, brannte die Sauna im Kellergeschoß, weiterhin wurde berichtet das mind. eine Person noch im Gebäude sei. Glücklicherweise war dieses Szenario eine ausgearbeitete Alarmübung für die Ortswehr Neuheikendorf.
 
Unverzüglich gingen zwei Trupps unter schwerem Atemschutz zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vor, gleichzeitig führte eine weiterer Trupp Belüftungsmassnahmen durch. Ein Atemschutztrupp entdeckte eine Person im Kellergeschoß und eine weitere Person befand sich im Obergeschoß. Die beiden Personen wurden aus dem Gebäude gerettet und dem Rettungswagen übergeben. Anschließend konzentrierten sich die eingesetzten Trupps auf die Brandbekämpfung und nach kurzer Zeit konnte "Feuer aus" gemeldet werden.
Im Verlaufe des Einsatzes kam es zu einem Atemschutznotfall. Der für den Notfall bereitstehende Sicherheitstrupp, bestehend aus drei Atemschutzgeräteträgern, eilte in das Gebäude zur Rettung des verunfallten Kameraden.
 
Nachdem alle Schläuche und Gerätschaften wieder verstaut waren, schloss sich noch eine Nachbesprechung der erfolgreichen Übung an.
 
Weitere Bilder zum Einsatz sind in der Rubrik "Einsätze" zu finden.
 
(jb)