bild001 schoenkamp

 

Am Sonntag, 07.02.2021 zog ein Sturmtief über weite Teile von Norddeutschland. Die Heikendorfer Ortswehren rückten unwetterbedingt insgesamt zu vier Einsätzen aus:

 

08:41 Uhr: Im Ortsteil Kitzeberg blockierte ein Baum die Straße Schönkamp. Der Baum wurde zersägt und zur Seite geräumt.

11:08 Uhr: In der Straße Teichtor lösten sich auf einem Grundstück große Teile von einem Gewächshaus. Das Gewächshaus wurde gesichert, um eine weitere Ablösung von Teilen zu verhindern.

11:59 Uhr: An einem Mehrfamilienhaus im Rührsbrook löste sich ein Schornstein vom Dach und drohte abzustürzen. Mit Hilfe der Drehleiter und Leinen sicherten die Einsatzkräfte den Schornstein.

15:02 Uhr: Ein Baum fiel auf ein altes, nicht mehr in Betrieb befindliches Toilettenhaus am Uferweg. Zwei Äste, die auf den Gehweg ragten, wurden entfernt und der Bereich mit Warnband markiert.


Im Einsatz waren die Ortswehren Altheikendorf und Neuheikendorf mit Einsatzleitwagen, Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20, Löschgruppenfahrzeug LF 10, Tragkraftspritzenfahrzeug, Mehrzweckfahrzeug und die Drehleiter. Zu Spitzenzeiten waren 20 Einsatzkräfte gleichzeitig beschäftigt. Details zu den Einsätzen sind auf der Webseite ff-heikendorf.de in der Rubrik "Einsätze" zu finden.

 

Abschließend kam es in der Nacht von Sonntag auf Montag zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Ortsteil Altheikendorf. Um 02:05 Uhr alarmierte die Leitstelle Mitte beide Ortswehren. Ein Rauchmelder hatte in einem Flur im Erdgeschoß ausgelöst. Eine Kontrolle des Bereiches ergab keine Feststellungen, so dass die Brandmeldeanlage zurück gestellt wurde und alle Einsatzkräfte abrückten.

 

Quelle: Pressemitteilung

(jb)