Die Freiwillige Feuerwehr Neuheikendorf ist eine Ortsfeuerwehr der Gemeindefeuerwehr Heikendorf. Diese besteht weiterhin noch aus der Ortsfeuerwehr Altheikendorf. Außerdem gibt es noch eine Jugendfeuerwehr und eine Kinderabteilung.

Der Fuhrpark besteht aus einem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20/16), einem Tragkraftspritzfahrzeug mit eingebauten Wassertank (TSF-W), einem Gerätewagen Nachschub (GW N) und einem Mehrzweckfahrzeug (MZF).

Im aktiven Dienst zählt die Ortswehr 49 Mitglieder, davon 12 Frauen und drei Mitglieder in der Reserveabteilung. Die Verwaltungabteilung besteht aktuell aus einem Mitglied und 19 Mitglieder bilden die Ehrenabteilung.

Jeder der das 16. Lebensjahr vollendet hat, kann aktiv in der Einsatzabteilung mitwirken. Der aktive Dienst endet mit Vollendung des 67. Lebensjahres durch Übertritt in die Ehrenabteilung, ist auf Wunsch des Mitglieds jedoch schon ab Vollendung des 60. Lebensjahres möglich.

Die FF Neuheikendorf wurde 1881 gegründet und wird im Jahr 2031 das 150-jährige Jubiläum feiern.

Dienstabende finden 14-täglich am Dienstag statt. Beginn ist um 18.30 Uhr im Feuerwehrhaus im Silberturmer Weg.

Außerdem findet in der Woche dazwischen die Fahrzeug- und Gerätepflege statt.

Kontakt zum Ortswehrführer Oliver Greve:
0431 245946

Unser Gerätehaus befindet sich im Silberturmer Weg neben dem Feuerlöschteich. Das Feuerwehrhaus hat drei Fahrzeughallen, die mit vier Fahrzeugen bestückt sind.
Außerdem befinden sich im hinteren Bereich eine kleine allgemeine Werkstatt, eine kleine Werkstatt für Atemschutzgeräte und die sanitären Anlagen.
Im Anbau rechts befindet sich der Unterrichtsraum, der gleichzeitig zu den gemütlichen Zusammenkünften genutzt wird. Hier befindet sich auch unsere Kantine in der Essen und Getränke gelagert und aufbereitet werden.

HLF 20/16

Fahrgestell: Mercedes Atego                       Tank: 1600 Liter

Aufbau: Schlingmann                                   Besatzung: 1/8

Schaummittel: 120 Liter

Das HLF ist in der Ortswehr Neuheikendorf das erstausrückende Fahrzeug und steht uns für viele Aufgaben zur Verfügung.

Durch die umfangreiche Ausstattung zur technischen Hilfe ist das HLF ein wichtiger Baustein in TH-Einsätzen. Von der Ölspur, über Unwetterlagen, bishin zum Verkehrsunfall können Einsätze abgearbeitet werden.

Klassisch steht uns zur Brandbekämpfung ein interner Wassertank und alle notwendigen Materialien zur Verfügung.

 

 

TSF-W

Fahrgestell: Mercedes Atego                                        Tank: 1000 Liter

Aufbau: Thoma Wiss                                                     Besatzung: 1/8

 

Das TSF-W ist mit seiner Austattung auf die Belange der Gemeinde Heikendorf angepasst.

Sowohl für die Brandbekämpfung, als auch den TH-Einsatz ist das Fahrzeug ausgestattet.

Es wird ein 1.000 Liter-Wassertank und eine Tragkraftspritze (TS) sowie diverses Schlauchmatrial & Pressluftatmer mitgeführt.

Zur Verstärkung bei TH-Einsätzen wird auf dem Fahrzeug zusätzlich ein zweiter hydraulischer Rettungssatz mit zur Einsatzstelle geführt.

GW-N

Fahrgestell: Mercedes Sprinter                                     Besatzung: 1/2

Aufbau: Makoben

Der Gerätewagen Nachschub ist für die Logistik an der Einsatzstelle, aber auch für die Nachbereitung ein unverzichtbarer Partner.

Auf Rollcontainern werden Materialien zur Abarbeitung von Unwetterlagen, zur Wasserrettung oder zur Brandbekämpfung zur Einsatzstelle gebracht.

MZF

Fahrgestell: Mercedes Sprinter                                        Besatzung:1/8

Aufbau: Matuczak

Das Mehrzweckfahrzeug wird in der Gemeinde als Mannschafttransportfahrzeug eingesetzt. Ebenso kann es für kleine Einsätze als Einsatzleitfahrzeug genutzt werden.